Websites

Was gibt es für Unternehmen zu beachten bei ihrer Website?

Eine Website ist für ein Unternehmen heute ein Must-have. Die Präsenz im Internet wird je länger je wichtiger und eine Website ist der Hafen der gesamten Onlinepräsenz. Doch worauf sollte man bei der Erstellung einer erfolgreichen Website achten und worauf kommt es wirklich an, wenn die Website mehr als nur eine digitale Visitenkarte sein soll? In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen einige wichtige Punkte, die Sie bei Ihrer Firmenwebsite berücksichtigen sollten.

1. Domain

Die Domain ist ein grundlegender Punkt für den Erfolg einer Website. Sie gibt den ersten Eindruck über das Unternehmen und sollte möglichst kurz und einprägsam sein. So können Nutzerinnen und Nutzer einfacher auf Ihre Website zugreifen. Im besten Fall beschreibt die Domain auch bereits das Angebot oder die Dienstleistungen Ihres Unternehmens oder gibt zumindest einen Hinweis darauf.

Auch die Domain-Endung ist wichtig. In der Schweiz haben Domains, die auf .ch enden, eine sehr hohe Vertrauenswürdigkeit bei den Nutzerinnen und Nutzern. Es gibt weitere Domain-Endungen wie .swiss oder .li, welche verwendet werden können, falls die Wunschdomain auf .ch schon vergeben ist.

2. Ziele der Website definieren

Damit Sie eine erfolgreiche Onlinepräsenz aufbauen können, ist es wichtig, als Erstes die Ziele Ihrer Website zu definieren. Ziele können sein:

  • Mit Ecommerce Umsatz zu generieren
  • Leads über die Website zu sammeln
  • Das Unternehmen vorzustellen
  • Die Expertise zu kommunizieren
  • Neue Talente anzuziehen

Natürlich gibt es viele weitere Ziele, die Sie definieren können. Achten Sie bei der Zieldefinition immer auf die Kundensicht. Sie bauen eine Website nicht für sich selbst, sondern für Ihre Kundinnen und Kunden oder weitere Anspruchsgruppen.

Die definierten Ziele sowie die entsprechende Herangehensweise sollten bei der Gestaltung und Optimierung der Website immer wieder herangezogen werden.

3. Zielgruppe definieren

Für einen erfolgreichen Webauftritt sollten Sie Ihre Zielgruppe(n) kennen und definieren. Was wollen Ihre Kundinnen und Kunden? Was erwarten sie, wenn sie sich auf Ihrer Website befinden? Wie müssen Ihre Dienstleistungen oder Produkte beschrieben sein, damit sie gekauft werden?

Diese Fragen müssen beantwortet werden, damit nutzerrelevante Inhalte erstellt werden können und Ihre Website einen Mehrwert bieten kann.

«Content ist King» lautet die Devise bei der Erstellung einer Website. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass der erstellte Inhalt (Content) für Ihre Zielgruppe relevant ist. Es gibt kaum etwas Frustrierenderes, als wenn man die gesuchten Inhalte auf einer Website nicht findet.

4. Webdesign

Das Webdesign ist das visuelle Erscheinungsbild Ihrer Website und hat einen grossen Einfluss auf den ersten Eindruck sowie das Nutzererlebnis Ihrer Besucherinnen und Besucher.

Bei der Webdesign-Gestaltung sollte unbedingt auf die aktuellen Webdesign-Trends geachtet werden, damit Ihr Unternehmen zeitgemäß und modern wahrgenommen wird.

Laute Farben, Minimalismus, Mobile First und Dark Mode sind nur einige der aktuellen Trends.

Aber Vorsicht: Nicht jeder Trend passt zu jedem Unternehmen oder jeder Branche. Wählen Sie ein Webdesign aus, das zu Ihrem Corporate Design passt und Ihre Markenidentität widerspiegelt.

5. Usability

Usability bedeutet Gebrauchstauglichkeit oder Benutzerfreundlichkeit einer Website. Eine hohe Usability sorgt dafür,
dass Ihre Nutzerinnen und Nutzer sich einfach auf Ihrer Seite zurechtfinden,
die gewünschten Informationen schnell finden,
die angebotenen Funktionen

Comments are closed.